Zoos der Schweiz Karte
Zoo

Zoo
Zürich

Ort: 8044 Zürich (ZH)
Grösse: 20 ha (Ausbau bis 2020 auf 22 ha)

Eröffnungsjahr: 1929                                                                                                          

Was gibt's zu sehen?

Der Zoo Zürich versteht seine Schützlinge als Botschafter ihrer Artgenossen in freier Wildbahn. Konsequent werden daher seine Gehege entsprechend den natürlichen Lebensräumen umgestaltet, die Ökosysteme der Welt vorgestellt und für Naturschutz geworben.

Das erste dieser Projekte wurde schon vor 20 Jahren verwirklicht, die noch heute vorbildliche Nebelwald-Anlage für Brillen- und Nasenbären. Es folgten ´Himalaya´ mit Schneeleoparden, Kleinen Pandas, Mongolischen Wölfen und Amurtigern.

´Masoala´ heisst eine der grössten Tropenhallen Europas. Sie ist der Flora und Fauna Madagaskars gewidmet und wird bevölkert von Rotem Vari und Alaotra-Halbmaki, einer Vielzahl Vögel, den gefährdeten Rodrigues-Flughunden sowie Riesenschildkröten.

Bewusst werden hier Tiere nicht in Gehegen gezeigt – die Besucher sollen sich wie auf einer Urwald-Expedition fühlen und, unterstützt durch Zoomitarbeiter, freilebende Tiere in der üppigen Vegetation entdecken - darunter auch Taggeckos und Chamäleons.

Der Zoo Zürich hat sich dem Artenschutz verschrieben und hält vorzugsweise solche Arten, für die Internationale Erhaltungszuchtprogramme existieren, z. B. Indische Löwen, Spitzmaulnashörner und Galapagos-Riesenschildkröten (europäische Erstzucht).

Aus Südamerika stammen das Kleinkamel Vikunja ebenso wie die Humboldtpinguine. Die neue Südamerika-Anlage namens ´Pantanal´ eröffnet im Frühjahr 2012 mit Ameisenbären, Wasserschweinen, Gelbbrustkapuzinern und Chile-Flamingos.

Den afrikanischen Kontinent repräsentieren Zwergflusspferd und Schuhschnabel, aus Eurasien stammen Seehund, Arabische Oryx, Kropfgazelle, Schmutzgeier und Banteng. Derzeit entsteht eine grosszügign Anlage für die Asiatischen Elefanten, die 2013 eröffnet.

Im Exotarium, dem dreietagigen Hauptgebäude, werden Echsen, Schlangen, Schildkröten und die bedrohten Philippinen-Krokodile gezeigt. Neben der Zucht seltener Frösche informiert die Ausstellung ´Das Schweigen der Frösche´ über ihre Bedrohung.

An Menschenaffen leben im Zoo Flachlandgorillas sowie Orang-Utans und zwei Gibbonarten. Für Dscheladas, Blutbrustpaviane aus dem Gebirge Äthiopiens, wurde eine Felslandschaft aufgetürmt, die sie zusammen mit Steinböcken und Klippschliefern bewohnen.

Der überaus einfallsreich gestaltete Kinderzoo ´Zoolino´ lockt die kleinsten Besucher mit Haus- und Streicheltieren, die sie im Gegensatz zu den anderen Zootieren auch teilweise streicheln und füttern dürfen: Ponys, Schweine, Schafe und Zwergziegen.


Besonderheiten & Service

KinderSpeziell für Kinder
Spielplätze, Ponyreiten, Zoolino mit Haustieren und Themenspielbereichen

StreichelnTiere streicheln
Zoolino (Kinderzoo)

FuetternFüttern durch Besucher
nur im Zoolino, Futter erhältlich

TiershowsSchaufütterungen & Tiershows
Schaufütterungen bei Seehunden, Pinguinen und Fischen, täglich kommentierte Tierpräsentationen

AttraktionenAttraktionen
Permanente Ausstellungen: Der Löwe in der Kulturgeschichte, Masoala Regenwald, Einheimische Fledermäuse, Amphibien in Gefahr, Shopping für den Regenwald, Semien Nationalpark, Evolution

AngeboteFührungen und Angebote
Führungen nach Anmeldung bzw. nach Ankündigung zu festen Terminen

EssenGastronomie
Vier Restaurants, Kioske, Picknickplätze

ServiceService für Behinderte und Kleinkinder
grossteils rollstuhlgängig, Behinderten-WCs. Wickeltische

InfoInfomaterial & Shop
Zwei Shops, Zoojournal (auch online als PDF), Masoala-Führer

HundeHunde
nicht erlaubt

TermineBesondere Termine
zahlreiche Veranstaltungen im Jahresverlauf


Öffnungszeiten & Eintrittspreise

ZeitenÖffnungszeiten
 dotMärz bis Oktober 9 - 18 Uhr
 dotNovember bis Februar 9 - 17 Uhr
 dotMasoala Regenwald öffnet um 10:00 Uhr, lange Samstage in den Sommermonaten nach Ankündigung

EintrittEintrittspreise
 dotErwachsene: 22 SFr.
 dotKinder (6-16 Jahre): 11 SFr.
 dotErmässigung für Jugendliche bis 25 Jahre und Gruppen ab 10 Personen, Jahreskarten. Schulen aus Stadt und Kanton Zürich gratis

Anreise

AnfahrtA1 Ausfahrt Wallisellen/Dübendorf/Schwamendingen, Richtung Dübendorf-Sonnental, anschliessend beschildert

Anfahrt & Ab Hauptbahnhof Tram 6 Richtung Zoo. Oder ab Bahnhof Bellevue Tram 5 Richtung Kirche Fluntern (sonntags direkt bis Zoo, sonst dort umsteigen auf Tram 6). Oder ab Bahnhof Stettbach/Dübendorf Bus 751 bis Haltestelle Zoo/Forrenweid.


Kontakt


TelTelefon:0041-44-2542500
Fax:0041-44-2542510

PostAdresse: Zürichbergstrasse 221, 8044 Zürich, Schweiz
Träger: Zoo Zürich AG mit staatlicher Unterstützung (Kanton / Stadt Zürich)

WebWebsite des Parks: http://www.zoo.ch

dot vorheriger Zoo: Voliere Mythenquai, Zürich dot

dot nächster Zoo: ------, ------ LIECHTENSTEIN dot

dot Karte aller Zoos der Schweiz dot



Wir bemühen uns, sorgfältig zu recherchieren und diese Datenbank laufend aktuell zu halten. Bei der Fülle der Informationen können sich aber täglich Daten ändern. Daher sind alle Angaben, insb. zu Eintrittspreisen und Öffnungszeiten, ohne Gewähr. Bitte besuchen Sie auch die Webseiten der zoologischen Einrichtungen.

Für neue oder geänderte Informationen sind wir dankbar: Formular für Ergänzungen


Copyright 2017 Zoo-Infos.org / Zoo-AG Bielefeld / ZooAG Zoo-Information